Das (fast vollständige) Seminarkollegium 2019
Seminarinterne Fortbildung in der HÖB Papenburg
Raum 601
Dies ist unser größter Unterrichtsraum!
Die PS-Gruppe 0420!
November 2018 - April 2020
Die Dachterrasse im 6. Stock
Die Dachterrasse des Studienseminars
Der Gesundheitstag im Seminar
Ich passe auf mich auf!
Unsere PS-Gruppe 0421!
November 2019 - Mai 2021
Boßeln oder eher Winterspaziergang?
Egal, jedenfalls nicht "Entwurf schreiben"! :-))
Das mobile Lernen nimmt einen immer größeren Stellenwert in der Seminarausbildung ein
Berechtigterweise :-)
Und das sind die 0420 QQs :-)
Zusammen passen sie nicht mehr auf ein Bild :-0
Kompaktseminar Szenisches Spiel
Warm-ups, Standbilder, Rollenspiele u.v.m.
Unsere PS-Gruppe 1020A!
Mai 2019 - November 2020
Unsere PS-Gruppe 2010B!
Mai 2019 - November 2020
Unsere PS-Gruppe 2010C!
Mai 2019 - November 2020

Herausforderung Corona Krise


Noch vor wenigen Wochen haben sich die meisten von uns nicht vorstellen können, wie sehr die neuartige Infektion durch das Coronavirus unser Leben und das unserer Nächsten beeinflussen wird. Inzwischen wissen wir, wie ernst die Lage ist. Die Infektionswelle hat inzwischen alle Teile Deutschlands und damit auch uns erfasst. Es ist auch klar, dass es zurzeit nur eine Möglichkeit gibt, das Weiterspringen des Virus zu behindern: Wir alle müssen unsere zwischenmenschlichen Kontakte soweit wie möglich reduzieren - so schwer es uns auch fällt. Die Corona-Krise spült aktuell eine Flut von Information und leider auch zum Teil Falschmeldungen in die sozialen Netzwerke. Ich bitte Sie in diesem Zusammenhang, Ihrer Verantwortung bei der Weiterleitung von der Vielzahl von Meldung im gerecht zu werden.


Für viele von uns bringen die jetzt getroffenen Maßnahmen viele Herausforderungen mit sich - nicht zuletzt auch deshalb, weil Krippen, Kitas und Schulen geschlossen sind und viele von Ihnen die Versorgung und Betreuung der Kinder neu organisieren müssen, Eltern und/oder Großeltern nicht sehen können usw.
Wir haben noch nicht auf alle Fragen, die Sie beschäftigen, eine Antwort. Wir bitten Sie um Verständnis und Geduld, wenn Dinge noch nicht so schnell oder gut funktionieren, wie wir alle es uns wünschen.  Viele Entscheidungen, die heute noch richtig sind, können morgen schon überholt sein; der Zustand der Unsicherheit bezüglich der weiteren Entwicklung wird uns noch länger begleiten.


Eines bitte ich Sie alle zu bedenken: Als Angehörige des öffentlichen Dienstes haben wir alle gegenüber großen Teilen der Gesellschaft ein großes Privileg: unsere Arbeitsplätze und die fortlaufende Bezahlung sind sicher, auch für diejenigen, die jetzt noch nicht ihre Prüfung machen konnten. Diejenigen, die zum 01. Mai in die Schulen gehen wollten, werden dies vermutlich zunächst im Angestelltenverhältnis tun können. Zeigen Sie bitte menschliche und praktische Solidarität mit denjenigen in unserer Gesellschaft, die in einer weniger glücklichen Lage sind.

Alle Mitarbeiter*innen und alle in der Ausbildung befindlichen Personen des Studienseminars arbeiten unter erschwerten Bedingungen und geben ihr Bestes. Gelassenheit und Großzügigkeit gegenüber denjenigen, für die wir alle Verantwortung tragen, sollten für uns in der kommenden Zeit handlungsleitend sein. Ich wünsche uns allen, dass wir möglichst gut und gesund durch diese schwierige Zeit hindurchkommen und wir hoffen, dass nach dieser einschneidenden Erfahrung auch ein Nachdenken über unsere Lebensweise stattfindet.


Für das Studienseminar Oldenburg
Heinz Kaiser

   
© Studienseminar Oldenburg für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen